Unsere neueste Festanstellung im DivaKollektiv seit 01/18 – nicht wegzudenkende Kreuzberger Kneipeninstitution aus Neukölln mit güldenem Herz, stets offenem Ohr und klugem Verstand, dessen kognitive Leistungsfähigkeit erst nach intensiven Stunden Aufenthalt am Tresen schwindet. Die unter der Woche angestaute Vernunft wird gerne mal an den Nagel gehangen, sobald sich die Gelegenheit ergibt. Wohlwissend um die Existenz der Pentatonik ward er als ständige Gitarrenvertretung in so ziemlich allen Punkrockbands aus Neukölln und Umland schon einmal gesehen, die die verschimmelten Keller dort so hervor gezaubert haben und sticht mit seinem Goldkehlchen auch in tosendsten Lärmkulissen markant hervor. Hierbei verhalten sich Alkoholkonsum und Stimmbandschonung stets umgekehrt proportional zueinander, was seiner Stimme immer deutlich in Form eines unverkennbaren Klangfarbverlaufs anzuhören ist, der sich erst zwischen den Wochenenden von Montag bis Freitag wieder normalisiert und dabei genauso bunt ändert wie früher seine Haarfarben. Nicht nur diese nicht von der Hand zu weisende Gemeinsamkeit mit Safi hat ihn perfekt in ihre Fußstapfen treten lassen – wie Cinderellas Fuß in den gläsernen Schuh. Da ist es auch völlig nebensächlich, ob Stäffi eine Cinderella ist und gläserne Pumps trägt oder nicht. Es kommt zusammen, was zusammen gehört! In diesem Sinne: zicke zacke zicke zacke – Prost!